Praxisgemeinschaft für Physiotherapie
Sybille Galland und Sarah Staude

Praxisgemeinschaft für Physiotherapie
Sybille Galland und Sarah Staude


Schillerstr. 34
30159 Hannover

Telefon: (0511) 3 63 15 76
Telefax: (0511) 3 63 15 76


Unsere Sprechzeiten

Montag
von 08:00 bis 20:00 Uhr
Dienstag
von 08:00 bis 20:00 Uhr
Mittwoch
von 08:00 bis 14:00 Uhr
Donnerstag
von 08:00 bis 20:00 Uhr
Freitag
von 08:00 bis 14:00 Uhr

Deutscher Verband für Physiotherapie (ZVK)



Ihr Feedback an uns

Name Anschrift Telefon E-Mail Wie zufrieden waren Sie mit der Behandlung durch uns? Wie ausführlich wurden Sie über Ihre Behandlung aufgeklärt? Wie beurteilen Sie Ihr Vertrauensverhältnis zu uns? Haben wir uns Ihrer Meinung nach ausreichend Zeit für Ihre Belange genommen? Wie freundlich haben Sie uns empfunden? Zusätzliche Angaben


Manuelle Lymphdrainage

Was ist Manuelle Lymphdrainage? Der Lymphkreislauf ist kein geschlossenes System, sondern ein Halbkreislauf. Das Lymphgefäßsystem ist ein Transportsystem, das in unserem Körper zusätzlich zum Blutgefäßsystem in enger Nachbarschaft verläuft. Es hat die Aufgabe, diejenigen Stoffe aufzunehmen, welche nicht über den Blutkreislauf wieder dem Herzen zugeführt werden.

Solche Stoffe werden als lymphpflichtige Lasten bezeichnet. Lymphpflichtige Lasten des Körpers sind Eiweiße, Wasser, Fett und Zellen.

Kommt es nun zu einer Schädigung des Lymphgefäßsystemes, oder die Schädigung besteht seit Geburt, kann als Folge davon eine Gewebsschwellung auftreten. Diese Gewebsschwellung, welche durch die zurückgestaute lymphpflichtige Gewebsflüssigkeit verursacht wird, wird als Lymphödem bezeichnet.

Zur Behandlung von Lymhödemen ist die Entstauungstherapie angezeigt. Die Manuelle Lymphdrainage ist ein Element der Entstauungstherapie, die im Weiteren aus Hautpflege, Kompressionstherapie und Bewegungstherapie besteht.

Was ist die Manuelle Lymphdrainage?

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Spezialform der Massage mit sehr weicher Grifftechnik. Diese Griffe wirken auf die Lymphgefäße anregend, d.h. der Lymphfluss wird gefördert, die Sogwirkung im Gewebe verstärkt sich.

Nach der Manuellen Lymphdrainage erfolgen die Hautpflege, die Kompressionstherapie und die Entstauungsgymnastik.

Zur Anwendung kommmt die Entstauungstherapie als 2-Phasentherapie:

  • Phase 1: Entstauung mit manueller Lymphdrainage und Bandage

  • Phase 2: Erhaltung und Optimierung mit manueller Lymphdrainage und Kompressionsstrümpfen

Die Manuelle Lymphdrainage / Entstauungstherapie wird bei folgenden Krankheitsbildern erfolgreich eingesetzt:

  • bei Lymphödemen (z.B. nach Brustkrebsoperationen)

  • bei Lipödemen

  • bei chronisch venöser Insuffizienz

  • als ergänzende Therapie bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreise

  • bei traumatischen und postoperativen Ödemen